Albrecht-Weinberg-Gymnasium

Das Albrecht-Weinberg-Gymnasium Rhauderfehn stellt sich vor

 

 


Langsam und leise – friedlich und freundlich

 

Zusammenkunft ist ein Anfang – Zusammenhalt ist ein Fortschritt – Zusammenarbeit ist der Erfolg

 

Wissen zu fördern – Kultur zu bereichern – Chancen zu eröffnen


 

 

Diese drei Sätze fassen das Leitbild unserer Schule zusammen. In seinem Geiste fördern und fordern wir unsere Schülerinnen und Schüler.

Herzlich willkommen auf unserer Schulhomepage. Wir laden herzlich ein, in den Berichten über unsere Arbeit und das lebendige Schulleben zu stöbern.

Neues

Albrecht Weinberg berichtet im Gespräch mit Anke Chudzinski- Schubert über sein Leben


7. Februar 2023 Anke Chudzinski-Schubert

PoWi-Kurse interviewen Botschafterehepaar a.D.


28. Januar 2023 Imke Noormann
„Friedenssicherung als nationale und internationale Herausforderung“ – so lautet das aktuelle Semesterthema der Politik-Wirtschaft-Kurse im 13. Jahrgang des Albrecht-Weinberg-Gymnasiums. Dass die genannte Herausforderung an Aktualität kaum zu überbieten ist, zeigt ein Blick in die Ukraine. […]

Das Seminarfach zur Erinnerungskultur nimmt Anerkennungspreis in Berlin entgegen


27. Januar 2023 Anke Chudzinski-Schubert
18 Schülerinnen und Schüler wurden von der Konrad- Adenauer-Stiftung nach Berlin eingeladen, um für ihren Beitrag „Erinnerungskultur am Albi“ geehrt zu werden. Mit 2 Übernachtungen, einem Besuch der Ausstellung zu 70 Jahren Yad- Vashem im […]

Jahrgang 11 testet sich


26. Januar 2023 Imke Noormann
Vom 16. bis 19.01.2023 führten die Schüler*innen des 11. Jahrgangs „Check-U“, ein Erkundungstool der Agentur für Arbeit, durch. Im Zuge des zweistündigen computergestützten Tests wurden die Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen, fachlichen Interessen und beruflichen Vorlieben der […]

Albrecht Weinberg

Der Name unserer Schule

Der Name unserer Schule Das Gymnasium Rhauderfehn besteht seit 2004. Im 16. Jahr des Bestehens hat der Sprecherrat der Schülervertretung im Januar 2020 den Vorschlag gemacht, die Schule in Albrecht-Weinberg-Gymnasium Rhauderfehn umzubenennen. Zur Begründung führten die jungen Leute aus: Namensgeber unserer Schule soll der gebürtige Rhauderfehntjer Albrecht Weinberg sein, dem das Bundesverdienstkreuz verliehen und der zum ersten und einzigen Ehrenbürger der Gemeinde Rhauderfehn ernannt wurde. Albrecht Weinberg wurde als Kind aus Rhauderfehn vertrieben. Er hat die Abscheulichkeiten der nationalsozialistischen Herrscher am eigenen Leibe spüren müssen und hat dies überlebt. Unermüdlich berichtet er heute von den Geschehnissen, um uns aufzuklären und uns einen Einblick in seine Geschichte zu geben[...]

Warum dieser Name?

Wie ist das Gymnasium in Kontakt mit Albrecht Weinberg gekommen? Im Jahre 2019 feierte der Ort, an dem unserer Schule steht, Rhauderfehn, sein 250 jähriges Jubiläum. Im Zuge der Vorbereitungen der Feierlichkeiten ist der Geschichtskurs persönlich mit dem jüdischen Holocaustüberlebenden Albrecht Weinberg  (*1925 in Rhauderfehn) in Verbindung gekommen und auf die Idee gekommen, seine biografische Krise, die mit der politischen Krise des Ortes Rhauderfehn im Nationalsozialismus einhergeht, zu thematisieren[...]

Was tun wir?

Damit sich unsere Schule über den historischen Aspekt hinaus mit Themen wie Ausgrenzung, Verfolgung, Vertreibung, Erinnerung, Wiedergutmachung, Populismus, soziale Gerechtigkeit, Toleranz, Nächstenliebe, Respekt, Menschenwürde und vielen anderen auseinandersetzen kann, arbeitet eine Arbeitsgruppe aus Lehrer*innen und Schüler*innen an der Übertragung des neuen Schulnamens ins Schulprogramm[...]

Wer ist Albrecht Weinberg?

In diesem Artikel berichten die Schüler Jonas H., Sönke S. und Lukas S. ausführlich über das bewegende Leben von Albrecht Weinberg, insbesondere im Hinblick auf den Nationalsozialismus. In dieser kürzeren Version haben Schüler das Leben von Albrecht Weinberg für Kinder erklärt.